Veröffentlicht am 02-03-2019

10 SCHLÜSSEL, UM KREATIVE INSPIRATION ZU FINDEN

Ich habe immer daran geglaubt, dass Inspiration als kreatives „Wunder“ nicht existiert. Es gibt jedoch einen Funken, in dem Ideen spontan und natürlich entstehen.

Das Wort Inspiration kommt vom lateinischen Wort Inspiration, einem Prozess des Inspirierens, bei dem die Luft von außen in unsere Lungen gelangt. Inspiration bedeutet auch, Gedanken in den Kopf zu treiben. Die sogenannte künstlerische Inspiration hat ihren Ursprung in der hellenischen Kultur. Dort wurde die Figur der Muse geboren, eine Göttin, die den Mann zur Kreation führte.

Inspiration ist Teil des kreativen Prozesses. Inspiration ist wie Benzin für ein Auto, es ist der Ausbruch irrationaler und unbewusster Kreativität. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die sie stimulieren und helfen, sie zu erkennen.

1.- Beobachten

Jeder Künstler ist ein Beobachter. Ideen kommen nicht von irgendetwas, Sie brauchen Erfahrungen, die diesen Ideen Gestalt geben. Die Basis jeder Erkenntnis entstammt der Beobachtung, damit erkennen wir die Außenwelt durch unsere Sinne. Versuchen Sie, die Welt mit den Augen eines Kindes zu beobachten, als ob Sie es zum ersten Mal sehen würden. Gehen Sie um Ihr Haus herum, als ob Sie noch nie dort gewesen wären, wie ein Tourist, der gerade einen neuen Ort entdeckt hat.

2.- Fragen Sie sich selbst, lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.

Bei Kindern gibt es eine natürliche Neugier, zu wissen, was sie umgibt, sie wollen wissen, warum und wie. Wenn wir diese Haltung als Erwachsener beibehalten, werden wir tiefer, reflektierter. Wenn Sie versuchen, Ihre Kuriositäten zu beantworten, tun Sie dies auch mit Ihrer Fantasie. Erfinden Sie Lösungen für die alltägliche Realität, fragen Sie sich beispielsweise, warum Schneewittchen ist.

3. Arbeiten, erstellen, untersuchen.

Das Bewältigen einer Aktivität erfordert viele Stunden Arbeit, es ist wie das Erlernen einer neuen Sprache. Beginnen Sie, untersuchen Sie, retuschieren Sie, seien Sie glücklich, verbessern Sie sich und gehen Sie zurück zum Unrecht. Je mehr Sie wissen, je einfacher es ist, Konzepte zu verbinden und Ideen zu entwickeln, desto näher sind Sie der Inspiration. Seien Sie während des Arbeitsprozesses immer aufmerksam, manchmal erscheinen Sie interessante „Zufälle“, inspirierende Entdeckungen. Hinter jedem Werk eines Künstlers stehen meistens Dutzende von Skizzen, Entwürfen und weggeworfenen Konzepten, die wir nicht sehen.

„Inspiration existiert, aber man muss sich selbst arbeiten“. Picasso

4. Fehler zulassen

Damit können Sie beim Erstellen Fehler machen. Sie lernen mehr als tausend Fehler, als eine Sache gut zu machen. Sie müssen viele Male versagen, um es einmal richtig zu machen. Ohne Angst fühlen Sie sich auch entspannt und frei. Dann fließen die Dinge, sie sind einfacher und genießen mehr. Perfektion gibt es nicht. Narben sind Teil des Lebens, bereichern es.

5.- Entspannung.

Entspanntheit ist grundlegend für Inspiration und Kreation. Meine besten Ideen waren in der Dusche. In der Entspannung kann das Gehirn komplexe Probleme lösen. Steve Jobs praktizierte Meditation und war ein Anhänger der Zen-Philosophie. „Kreativität ist die Fähigkeit, Dinge zu verbinden. Steve Jobs Diese Fähigkeit entsteht normalerweise, wenn der Geist ruhig und entspannt ist und sich in einem Zustand der Empfänglichkeit befindet. Gemäß der Zen-Philosophie besteht das Geheimnis der Kreativität darin, den Kampf zu beenden, die Landschaft zu betrachten und zu sehen, wie alles fließt und verbindet.

6.- Verlassen Sie Ihr Referenzmodell.

Bildung, die Gesellschaft, in der Sie leben, unsere Erfahrungen bilden ein festes Muster, von dem aus wir uns bewegen und denken, von dem aus wir die Welt konkret verstehen. Unser Modell ist nicht das einzige. Versuchen Sie, die Dinge aus den Augen anderer Kulturen und aus anderen Blickwinkeln zu sehen. "Wenn Sie nach anderen Ergebnissen suchen, tun Sie dies nicht immer." Einstein

7.- Widmen Sie dem, was Ihnen gefällt und Sie leidenschaftlich sind.

Wenn es nicht Ihr Job ist, verbringen Sie viel Zeit in Ihrer Freizeit. Kreativität hat mit Leidenschaft zu tun. Wenn es Leidenschaft gibt, gibt es eine innere Kraft, die das Individuum bewegt, es scheint, dass die Zeit stehen bleibt und der Genuss intensiv ist. Wenn wir uns etwas widmen, für das wir uns leidenschaftlich interessieren, ist unsere Empfänglichkeit größer.

8.- Es ist in Kontakt mit der Kultur.

Mit Kultur in Kontakt zu sein, ist sehr inspirierend. Hören Sie Musik, schauen Sie Theater, gehen Sie zum Ballett, besuchen Sie Ausstellungen. Sich den Werken anderer Künstler zu nähern, heißt, andere kreative Prozesse, ihre Reflexionen, ihre Schlussfolgerungen zu kennen. Es erfüllt mich mit dem Wunsch zu arbeiten, ich lade Energie.

9. Mischen von Wissen über verschiedene Spezialitäten. Verbinden Sie Elemente, die nichts miteinander zu tun haben.

Nutzen Sie das Wissen eines Bereichs und wenden Sie es in einem völlig anderen Bereich an. Es wird etwas Neues geboren, interessante und unerwartete Verbindungen können entstehen. Ich denke beispielsweise, dass Kochen und Malen viele Gemeinsamkeiten haben.

10.- Lass dir Zeit.

Es gibt einen Moment, in dem das Gehirn Einheiten zusammenführt, Elemente sammelt, die Sie zu einer Idee führen. Geben Sie sich Zeit, denken Sie weiter, verbinden Sie sich, verbinden Sie sich, entspannen Sie sich. Spielen Sie dieses Spiel und genießen Sie es, vielleicht erscheint dann das Wunder und die Inspiration wird göttlich.

Und du, wie findest du Inspiration? Sie können Things to Draw Website verwenden….

Siehe auch

Loving Vincent - Ein impressionistischer Film, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt"Je Ne Sais Quoi": Das Geheimnis, wie man Wände im französischen Stil erhalten kannEine alte Frau im KunstmuseumKunst und die ArToken-Technologie, ArtcoinJosé de Ribera, der heilige Sebastian von den heiligen Frauen gepflegt 01 Werke, RELIGIÖSE KUNST - Interpretation…