Veröffentlicht am 13-09-2019

9 kurze Ratgeber für alle Kreativen im Regal

Lesung am Meer in Mdina, Malta. Aufgenommen von Alice, Dezember 2017.

Ich gebe gerne keine Ratschläge, da ich keineswegs in der Lage bin, Anweisungen zu erteilen. Wenn also jemand fragt, weise ich ihn normalerweise auf eine Liste von Büchern, von denen ich denke, dass sie hilfreich sein könnten. Es funktioniert fast immer. Wenn es um Kreativität und Schreiben geht, empfehle ich eher kürzere Bücher. Diese können Sie in Ihr Regal stellen und bei Bedarf nachschlagen, die richtige Seite finden, die richtige Zeile lesen und wieder an die Arbeit gehen. Hier sind 9 dieser Bücher.

Hegarty über Kreativität: Es gibt keine Regeln - John Hegarty.

Ein fabelhaftes, wunderschön zusammengestelltes, äußerst nützliches kleines Buch von Sir John Hegarty, dem Werbefachmann. Wenn Sie wirklich jedes Wort dieses Buches verinnerlichen können, ist es alles, was Sie brauchen. Jede Seite oder jedes Seitenpaar enthält eine einfache, universelle Idee, die auf unvergessliche Weise präsentiert wird. Hegarty behandelt die wesentlichen Zutaten für eine erfolgreiche kreative Karriere, wie wichtig es ist, Ihre Beiträge zu berücksichtigen, wie Sie die leere Seite erobern, wie Sie Ihre Arbeit am besten bearbeiten und warum Hollywood so viele schlechte Filme produziert (es ist das Wetter, das niemand haben möchte) jede Arbeit in der Sonne.) Aber natürlich gibt es keine Regeln und Hegarty versucht nicht, irgendwelche zu geben, nur Richtlinien und Vorschläge.

Verdammt guter Rat (für Leute mit Talent) - George Lois.

Ja, Sie gelten als talentierte Person, und in diesem Buch gibt der berühmte Art Director und Designer George Lois Ratschläge, wie Sie das Beste aus einer Welt der Klauen machen können. Zum größten Teil handelt es sich um ein Buch, in dem es darum geht, Angst zu überwinden, an Ihre Ideen zu glauben und zu lernen, sich selbst zu verkaufen. Alles illustriert mit Originalanzeigen, an denen Lois gearbeitet und Fotos von seiner langen, strahlenden Karriere gemacht hat.

Die kreative Gewohnheit: Lernen und fürs Leben nutzen - Twyla Tharp.

Disziplin ist entgegen der landläufigen Meinung ein wesentlicher Bestandteil der Kreativität. Wenn Sie Kunst nur dann machen, wenn Sie Lust dazu haben, werden Sie nie etwas machen. In diesem Buch durchläuft die Tänzerin und Choreografin Twyla Tharp die Gewohnheiten und Routinen, die ihr geholfen haben, Dutzende von preisgekrönten Shows in über 50 Jahren Karriere zu gestalten. Es ist praktisch, es ist nützlich, aber es wirft die Romantik und das Vergnügen nicht weg. Kreativität ist eine Gewohnheit und durch rigide, geregelte Routine können Sie lernen, beständig gute Arbeit zu leisten. Und wenn Sie nicht weiterkommen, enthält dieses Buch Übungen und Vorschläge zum Durchbrechen.

Liebe dich selbst (wie dein Leben davon abhängt) - Kamal Ravikant.

Selbsthass und Kreativität gehen meist Hand in Hand. Jetzt bin ich der Erste, der mit jemandem nicht einverstanden ist, der behauptet, dass Depressionen oder einfache alte Traurigkeit Sie kreativer machen. Das ist totaler Müll. Aus diesem Grund schließe ich dieses Buch als wichtige Lektüre ein. Es ist ein kurzes, prägnantes und intelligentes Buch, in dem Sie lernen, sich selbst zu lieben. Nicht mit verwaschenen Plattitüden und vagen Aussagen, sondern mit praktischen, direkten Ideen, die Sie durch den Prozess führen. Wenn Sie lernen, sich selbst zu lieben, ist Ihre Arbeit hundertmal besser. Selbsthass und Selbstkritik sind die größten Hürden, denen sich die meisten kreativen Menschen gegenübersehen - nicht die öffentliche Meinung, die Kritik anderer oder sogar die Zurückhaltung der Torhüter. Dein schlimmster Feind ist immer du selbst. Lassen Sie sich von Kamal Ravikant dabei helfen, das zu ändern.

Alles was Sie wollen - Derek Sivers.

Also machst du dieses Ding. Was soll es sein? Wird es durch die Erwartungen anderer Menschen, durch gesellschaftliche Normen, durch Ihre eigenen Ängste verzerrt und verändert? Oder wird es etwas sein, was du willst? Darum geht es in diesem Buch am Beispiel von Derek Sivers 'Erfahrung beim Bau und Verkauf von CD Baby. Es steht auf dieser Liste, da wir als Creatives manchmal daran erinnern müssen, dass Sie sich vom Bullshit abmelden dürfen. Du darfst klein bleiben, deine Integrität bewahren, langsam sein, es auf deine Weise tun. Wenn nicht, wofür machst du das?

Das Gilgamesch-Epos - übersetzt von NK Sanders.

Dies ist eine ungerade Wahl für diese Liste. Das Gilgamesch-Epos ist die älteste überlieferte Geschichte der Menschheit, eine epische Geschichte, die zuerst vor über 4000 Jahren niedergeschrieben wurde, aber möglicherweise zuvor in der mündlichen Geschichte weitergegeben wurde. Es erzählt die gleiche Kerngeschichte wie fast jedes Kunstwerk, das seitdem geschaffen wurde: eine Suche nach Verständnis, nach Entdeckung, nach dem Sinn des Lebens. Gilgamesch, ein Halbgottkönig, der höchstwahrscheinlich auf einer realen Person beruhte, regierte angeblich 126 Jahre lang Uruk, beginnend im Jahr 2600 v. Zusammen mit seinem besten Freund (und möglicherweise Geliebten) Enkidu macht sich Gilgamesh auf die epische Suche, einen Riesen zu töten und das Geheimnis des ewigen Lebens zu entdecken.

Warum ist The Epic of Gilgamesh auf dieser Liste? Weil es etwas Entscheidendes über die menschliche Natur lehrt. Es zeigt, dass einige Ideen, einige Geschichten außergewöhnliche Ausdauer haben. Noch heute verspreche ich, dass Sie beim Lesen dieses Buches etwas spüren werden. Sie werden die Emotionen ihrer Reise spüren, die Traurigkeit ihres Abschieds, die Auswirkungen der letzten Suche. Deshalb steht es auf dieser Liste: Es zeigt, dass Kunst mehr ist als Trends oder Zeiten.

Das Schreibleben - Annie Dillard.

Wenn Sie Ihren Lebensunterhalt verdienen, ist es oft schwierig, den Menschen zu vermitteln, wie Ihr tägliches Leben aussieht. Die Realität ist, dass es selten glamourös ist und die meiste Zeit ein langsamer, unbelohnender, ego-tödlicher Grind ist. Das Pay-the-Bills-Geschäft ist unkomplizierter, hat eine Frist und eine klare Roadmap. Obwohl weniger Raum für Kreativität vorhanden ist, ist dies in der Regel einfacher. Es ist das, was du für die Liebe tust, was am erbarmungslosesten sein kann - du weißt, dass die Welt nicht darauf wartet, es gibt keine Frist, es sei denn, du stellst eine fest, und niemand wird es wirklich kümmern oder vielleicht sogar bemerken, wenn du es nicht tust . Die meiste Zeit, in der ich in der Dämmerung lebe, in meinem Büro, bevor es hell und nach Einbruch der Dunkelheit zu Hause ist, wurde der Hoodie hochgezogen, um meine Sicht zu blockieren. Weißes Rauschen spielte laut, um Geräusche zu blockieren, und verbrachte jede wache Stunde mit Schreiben und Lesen. Es verschmilzt alles miteinander.

In diesem Buch geht es um diesen Krach, diese seltsame Welt, in der du versuchst, genügend Inhalte aus deinem Gehirn herauszuholen, um die Fristen einzuhalten, die Rechnungen zu bezahlen und deine eigenen Antriebe zu befriedigen. Sehr überzeugend und ein atemberaubendes Buch.

Über das Schreiben: Eine Abhandlung des Handwerks - Stephen King.

Ein Klassiker für Schriftsteller, aber lesenswert für alle, die in ihrer Arbeit Geschichten erzählen - das sind im Wesentlichen alle Künstler. Es ist auch nicht ganz so kurz, also zähle ich nur den Abschnitt mit den Ratschlägen zum Schreiben und nicht das gesamte Buch. Stephen King ist, wie auch immer, ein brillanter Schriftsteller. Er weiß, wie man Aufmerksamkeit erregt. Und er weiß, wie man es hält. Das ist nicht einfach genug, um Leute dazu zu bringen, einen 500-Wörter-Artikel fertigzustellen, geschweige denn ein 1200-Seiten-Buch. In On Writing gibt King dem Möchtegern-Schriftsteller solide Ratschläge, erklärt seine tägliche Schreibroutine (Spoiler-Alarm: Das ist zum Teufel) und erläutert seinen Weg vom ungehorsamen Schüler zu einem der meistverkauften Autoren aller Zeiten. Die Grundprinzipien sind auf nahezu jede Kunst übertragbar.

Übungen mit Stil - Raymond Queneau.

Eine milde, ärgerliche Lektüre, die dennoch beweist, dass es einen guten Punkt gibt: Es ist immer möglich, eine neue zu finden, um eine Idee zu präsentieren. In diesem Buch erzählt Queneau dieselbe einfache Geschichte über eine Begegnung im Bus in 99 verschiedenen Stilrichtungen. Die Stile reichen von Metapher und Cockney über Kreuzverhör und Hundelatein bis hin zu Haiku und Klappentext.

Diese Geschichte wurde in The Startup veröffentlicht, der größten Veröffentlichung zu Unternehmertum von Medium, gefolgt von über 311.804 Personen.

Abonnieren Sie hier unsere Top Stories.

Siehe auch

Ich frage mich, wie die Welt heute aussehen würde, wenn wir Jesus nicht weiß gewaschen hätten.Die weiße Nashorn-Skulptur, die Sie zu Tränen rühren wirdDiese eine Sache, die mir der Schöpfer von NBCs "The Blacklist" gesagt hat, wird die Blockade Ihres Autors für immer heilenGemalte TräumeWas Sie wissen müssen, wenn Sie Ihre Kunst in einer Galerie zeigen möchtenÄsthetik: Durch den Spiegel