• Zuhause
  • Artikel
  • JAPANS KUNSTMARKT: NIEDRIGE PREISE BEDEUTEN LUKRATIVE CHANCEN
Veröffentlicht am 29-05-2019

JAPANS KUNSTMARKT: NIEDRIGE PREISE BEDEUTEN LUKRATIVE CHANCEN

Wie sehen Sie Kunst? In Japan war es eher eine Aktivität für einen Nachmittagsausflug als eine Leidenschaft für das Sammeln oder eine Investitionsmöglichkeit. Aus diesem Grund geben viele potenzielle japanische Künstler ihre Karriere viel zu früh auf. Währenddessen entwickelt sich das Land zu einem aufstrebenden Zentrum für zeitgenössische Kunst in Asien, und Unternehmen und Privatpersonen bieten sich zahlreiche Investitionsmöglichkeiten. Lesen Sie weiter, um mehr über diesen aufstrebenden Markt zu erfahren und zu erfahren, wie Sie Ihr Anlageportfolio durch japanische Kunst erweitern können.

Picasso-Ausstellung von The Telegram enthüllt - Foto: PA

Lohnt es sich, in japanische Kunst zu investieren? Ein Blick auf die Zahlen

Laut Artprice, einer Online-Datenbank für Kunstpreise, ist der Wert von Kunstwerken seit 2000 im Jahresvergleich kontinuierlich um neun Prozent gestiegen. Im Vergleich zu risikoreicheren Vermögenswerten wie Immobilien und dem Zusammenbruch von Lehman Brothers ist dieser globale Trend sehr stark ansprechend.

Selbst bei Schwankungen auf dem Kunstmarkt, wie den unterschiedlichen Preisen für Kunstwerke und den zusätzlichen Kosten für die Zahlung von Provisionen, die nicht in anderen Finanzinstrumenten enthalten sind, zeigen die Zahlen, dass Investitionen in Kunst vor den plötzlichen wirtschaftlichen Abschwüngen geschützt sind, die von den großen Entwicklungsländern verursacht werden Länder wie die Vereinigten Staaten und europäische Nationen.

Da die Regierungsrichtlinien und -vorschriften mehr finanzielle Quellen für Investitionen eröffnen, ist die Anzahl der Werke von Künstlern auf der ganzen Welt nach wie vor begrenzt. Dies ist ein guter Hinweis darauf, wie sich der Kunstmarkt in Zukunft voraussichtlich entwickeln wird.

Dies lässt sich anhand des Rückblicks auf die japanische Blasenwirtschaft der späten 80er bis frühen 90er Jahre veranschaulichen. In dieser Zeit investierten viele japanische Unternehmen und Multimillionäre Millionen von Dollar in Kunst von europäischen Meistern wie van Gogh und Renoir. Diese Investitionen, die einst ein Statussymbol für Japans Elite waren, haben sich jetzt als recht lukrativ erwiesen, da ihre Nachfrage auf lange Sicht weiter wächst.

Auch wenn eine Erfolgsgeschichte wie diese für Privatanleger unerreichbar erscheint, gibt es viele Gelegenheiten, bei denen Sie Originalvorlagen für nur 100-1000 USD kaufen können, mit dem Potenzial einer Rendite von 1.000 Prozent für Ihre Investition über ein paar Jahrzehnte.

Wie hat sich der Wert des Kunstwerks international anerkannter japanischer Künstler in den letzten zwei Jahrzehnten verändert?

  • Yoshitomo Nara: Von 50 USD im Jahr 1996 auf 3.000–7.000 USD heute (60–140-mal höher)
  • Takashi Murakami: Von USD 2.000–4.000 im Jahr 1996 auf USD 100 Millionen heute (250–500-mal höher)
  • Yayoi Kusama: Von 100 Mio. USD im Jahr 2005 auf 1 Mrd. USD heute (10-mal höher)

Ist es riskant, in Kunst zu investieren?

Das Risiko liegt in der Anlage. Ein berühmter japanischer Investor bemerkte einmal: „Die Investition in die richtige Kunst hängt von Ihren Augen ab. Wenn Sie sich jedoch für ein Stück entscheiden, in das sich alle verlieben, ist Ihre Investition risikofrei. “

Während dieser Ansatz funktionieren mag, gibt es einige Fälle, in denen die Kunstpreise sinken können. Dies kann passieren, wenn sich der Stil eines Künstlers ändert und nachfolgende Werke populärer werden - die Bewertung früherer Werke durch den Künstler kann manchmal an Wert verlieren.

Umgekehrt wird das Werk des Künstlers oftmals positiv bewertet, wenn ein Künstler aufgrund von Todesfällen, gesundheitlichen Problemen oder aus anderen Gründen nicht mehr schafft. Wie bei jeder Investition sind Risiko und Ertrag nur zwei Seiten derselben Medaille.

NEW YORK CITY - 27. FEBRUAR: Ausstellung von Malerei und Skulpturen der modernen Kunst in Chelsea-Bezirk in Manhattan, New York City

Wie steht es um Kunstinvestitionen im Vergleich zu anderen Anlagevermögen?

Was sind die Unterschiede zwischen Investitionen in Kunst und Investitionen in andere Vermögenswerte? Abgesehen von finanziellen Aspekten finden Sammler viele lohnende Gründe für den Kauf von Kunst:

  • Der Besitz von Kunst trägt zur kulturellen Bereicherung der Gesellschaft bei. Indem Sie in Kunst investieren, unterstützen Sie auch den Lebensunterhalt, die Ideen und die kreative Leistung des Künstlers.
  • Kunst ist greifbar. Im Gegensatz zu vielen anderen Objekten bietet die Investition in Kunst die Möglichkeit, eine einzigartige Kreation zu besitzen, die von Natur aus wertvoller ist als Drucke und Giclée in limitierter Auflage.
  • Kunst bietet Spaß, solange Sie die Stücke besitzen. Das Sammeln von Kunstwerken, die Ihrem persönlichen Geschmack entsprechen, ermöglicht es Ihnen, Ihre Umgebung zu dekorieren und gleichzeitig Ihr Anlageportfolio zu erweitern.

Erschwingliche japanische Kunstpreise bieten lukrative Möglichkeiten

Wir bei TRiCERA verkaufen japanische Kunst, weil wir glauben, dass ihr Wert stark unterschätzt wird. Die Qualität und Leistung der heutigen Künstler, die an renommierten Universitäten in Japan studiert haben, steht außer Frage. Darüber hinaus scheint es eine einzigartige Herangehensweise an die Schaffung von Kunst zu geben, die allen japanischen Künstlern gemeinsam ist - eine feine, einfühlsame und akribische Konzentration, die eine Kultur widerspiegelt, die tief in der traditionellen künstlerischen Ästhetik verwurzelt ist.

Selbst mit der wachsenden Zahl talentierter Künstler in Japan wissen nur wenige, wie sie sich im Ausland bewerben können, und der heimische Markt für ihre Werke bleibt gering. Aus diesen Gründen bleiben die Kunstpreise niedrig.

Ein klares Beispiel dafür ist zu sehen, dass das Tokyo National Museum als das 17. meistbesuchte Kunstmuseum der Welt gilt, während der japanische Kunstmarkt nur 3,5 Prozent des globalen Marktes ausmacht, obwohl das Land die drittgrößte Wirtschaftsmacht ist in der Welt. Dies schafft eine lukrative Chance für Kunstinvestoren, da die Inlandsnachfrage nach Originalkunst derzeit gering ist und nur wenige internationale Sammler in Japan einen noch nicht erschlossenen Markt entdeckt haben.

Die Produktion der aufstrebenden japanischen Künstler ist von der gleichen Qualität wie die der international bewährten Künstler. und so warten viele versteckte Juwelen der „nächsten Generation“ Murakami, Kusama und Nara darauf, gefunden zu werden.

Steigern Sie Ihre Investition, indem Sie den Künstler unterstützen

Investitionen in Kunst können Ihr Vermögen zwar diversifizieren, wir sind jedoch der festen Überzeugung, dass der Kauf von Originalkunstwerken direkt beim Künstler weitaus mehr Vorteile bietet als der Kauf von Abzügen und Giclée in limitierter Auflage. Mit dem Kauf von Originalwerken investieren Sie nicht nur in Ihre Zukunft, sondern auch in die Zukunft des Künstlers. Dies liegt daran, dass die Haupteinnahmequelle des Künstlers der Verkauf von Erstausgaben ist. Es ist möglich, dass der Wert eines Originals nur aufgrund der Beliebtheit des Verkaufs von Reproduktionen steigt, aber dieser Effekt dauert lange.

Jeder kann in original japanische zeitgenössische Kunstwerke mit einem Budget von nur ein paar hundert Dollar investieren, die den Künstler direkt unterstützen und eine Botschaft als internationaler Mäzen senden, dass Sie an die kreative Tätigkeit des Künstlers glauben.

Wie man in japanische zeitgenössische Kunst investiert

Kunst kann nicht nur eine Investition für Sie selbst sein, sondern auch für Ihre Familie und Ihre Kinder - eine Investition, die jedem, der sie schenkt, jahrelange Freude bereiten kann. Und obwohl Kunst nicht ideal für kurzfristige Gewinne ist, hat die Geschichte gezeigt, dass ein Stück im Wert von ursprünglich 1.000 USD im Laufe der Zeit bis zu 5.000 USD oder mehr erreichen kann. Diese und andere Gründe machen Kunst zu einer attraktiven Investition für andere Gelegenheiten.

TRiCERA.net wurde gegründet, um die Welt mit aufstrebenden Talenten aus Japan zu verbinden, die sich durch Ausstellungen und Auszeichnungen einen Namen machen. Wenn Sie daran interessiert sind, eine einzigartige Kunst für Ihr Portfolio zu erwerben, laden wir Sie ein, unsere Auswahl von über 100 Künstlern zu durchsuchen, um ein Stück zu finden, das Ihnen in Zukunft eine beträchtliche Rendite bietet und Ihnen Jahre verschafft der Genuss in der Zwischenzeit.

TRiCERA.net verbindet Sie mit über 100 aufstrebenden Künstlern in JapanUnser Team

TRiCERA ist ein Marktplatz, um die Werke japanischer Künstler auf ausländischen Märkten vorzustellen. Wir bieten einen umfassenden Service und Lösungen, um japanische Kunst mit der Welt zu verbinden, indem wir Probleme in Bezug auf die internationalen Barrieren lösen.

Japanische Künstler der Welt Es gibt viele Hindernisse für Künstler, die die globale Welt erweitern wollen, wie Logistik, Sprache und Marketing. Wir schaffen ein System, mit dem Künstler von Japan aus auf globaler Ebene arbeiten können.

Aktivieren Sie die japanische KunstindustrieTRiCERA ist bereit, die japanische Kunstindustrie durch die Verbreitung und den Verkauf von Werken japanischer Künstler an die Welt zu verändern.

Die Kunst der Welt als OneTRiCERA beschränkt sich nicht nur auf das Inland. Wir bieten ein System zur Unterstützung der Entwicklungsländer, indem wir ihre verborgenen Kunstwerke an die Welt verkaufen. Entfernen Sie Barrieren für alle Künstler auf der Welt, "Kreativität hat keine Grenzen"

https://www.tricera.net/

Siehe auch

Warum Malen nach Zahlen?Japanische Kunst auf den internationalen Markt bringen: Die Herausforderungen von Japans erstem Zeitgenossen…Meine 5 Cent für Zuschussanträge und das Überleben des KunstlebensWandgemälde an zylindrischer WandUtshiokwe (Kongo) MoyoEin Leitfaden für den Online-Verkauf Ihrer Kunstwerke