Veröffentlicht am 11-09-2019

Tech Status und Roadmap Update

Worte von Marcelo García Casil

Es ist nun mehr als vier Monate her, dass unser Crowdsale beendet wurde, obwohl es sich wirklich so anfühlt, als wäre es viel länger als das, angesichts der Menge an Dingen, die in so kurzer Zeit passiert sind. Wir sind gespannt, was als nächstes für Maecenas kommt!

Zunächst möchte ich unserer Community für die großartige Unterstützung und lebendige Energie danken, die unsere Social-Media-Kanäle und unsere Telegramm-Chat-Gruppe auszeichnet. Ich bin fest davon überzeugt, dass kein Projekt ohne eine starke Community erfolgreich sein kann, und ich bin wirklich stolz auf unser Projekt.

Lassen Sie mich nun mit Ihnen teilen, was in den letzten Monaten passiert ist und was uns beschäftigt hat. Lassen Sie mich zunächst sagen, dass es manchmal anstrengend und ziemlich langweilig war. Lassen Sie mich näher darauf eingehen.

Spitzentalente sichern

Gleich nach dem Crowdsale am 10. Oktober haben wir uns vorgenommen, den Betrieb so schnell wie möglich wieder aufzunehmen. Nun, es stellt sich heraus, dass es ziemlich schwierig ist, qualifizierte, talentierte Leute zu finden, und sie sind in der Regel in guten Beschäftigungen, die sie nicht so schnell verlassen können. Der Aufbau eines Weltklasse-Teams ist für uns sehr wichtig. Wir haben uns daher entschlossen, alles daran zu setzen, um die bestmöglichen Mitarbeiter zu finden. Der Rekrutierungsprozess hat länger gedauert als erwartet, aber wir freuen uns jetzt bekannt zu geben, dass die letzten Neueinstellungen nächsten Monat ganztägig beginnen werden.

Das Warten hat sich gelohnt, aber auf jeden Fall gelohnt. Wir haben jetzt ein sehr starkes Team, das genau die Erfahrung und Fähigkeiten hat, die wir brauchen, um Maecenas in die nächste Phase zu bringen. Die Früchte all der harten Arbeit werden sich in den kommenden Monaten materialisieren.

Ein Bereich, der besonders unter dem Warten litt, ist Marketing und Kommunikation. Dies ist der Grund, warum wir beim Versand von Newslettern und generell bei jeder externen Kommunikation nur langsam vorankommen und geschweige denn ein breiteres Marketing-Engagement für die Crypto- und Art-Community initiieren. Dies wird sich bald ändern, sobald wir alle Ressourcen zur Verfügung haben. Unser Marketingleiter beginnt in zwei Wochen in Vollzeit und ist bereit und aufgeregt, die ersten Schritte zu unternehmen.

Konferenzen und Veranstaltungen

Obwohl wir auf der Suche nach den perfekten Kandidaten nur über wenig Personal im Marketing verfügten, waren wir auf der Event-Front sehr aktiv, vernetzten uns und knüpften wertvolle Verbindungen in den Bereichen Kunst, Finanzen und Crypto.

Wir haben angefangen, strategische Branchenveranstaltungen zu sponsern, und wir waren mehr als oft auf der Bühne und haben die USA, Europa und Asien abgedeckt. Zu den weltweiten Veranstaltungen, an denen wir in den letzten 4 Monaten teilgenommen haben, gehören:
  • 10. Deloitte Art & Finance Konferenz, Mailand - November 2017
  • Blockshow Asien, Singapur - November 2017
  • New Art Academy, New York - Dezember 2017
  • Aufbau eines Kunstmarktes 2.0, Genf - Februar 2018
  • Die Zukunft ist Krypto ?: Ein interdisziplinärer Workshop zur Blockchain-Revolution, Singapur - Februar 2018
  • Blockchain, Künstliche Intelligenz und Online-Verkauf, New York - März 2018
  • Vietnam Blockchain Week, Vietnam - März 2018
  • UNFOLD Art Xchange, Dubai - März 2018
  • Art Leaders Network, Berlin - April 2018

Aufbau einer globalen Struktur

Maecenas ist ein weltweit einzigartiges Start-up. Wir haben Teammitglieder in 6 verschiedenen Ländern und Büros in 4 Städten. Dies ist in Bezug auf Vielfalt und Marktzugang großartig, bedeutet aber auch, dass unsere Rechts- und Rechnungslegungsprozesse ziemlich komplex sind.

Um weltweit neue Mitarbeiter einstellen und einstellen zu können, mussten wir eine Unternehmensgruppe mit einer multinationalen Struktur aus einer Holdinggesellschaft und globalen Tochtergesellschaften gründen. Unterschiedlichen Gesetzen und Vorschriften unterworfen zu sein, bedeutet, dass wir komplexe HR-, Rechts- und Rechnungslegungsprozesse aufbauen mussten, um jeder Gerichtsbarkeit gerecht zu werden. Aus diesem Grund mussten wir in der Praxis ein Vielfaches der Arbeit eines Start-ups an einem einzigen Standort leisten.

Wir haben viel Zeit darauf verwendet, das Grundgerüst aufzubauen und eine multinationale Infrastruktur aufzubauen, innerhalb derer wir operieren können. Es gab unzählige Treffen mit Aufsichtsbehörden, Anwälten und Wirtschaftsprüfern, verbunden mit einer Menge Papierkram. Dies ist nicht die unterhaltsamste Sache, aber absolut notwendig, damit wir mit den richtigen Strukturen vorankommen können.

Die gute Nachricht ist, dass wir kurz vor dem Abschluss dieser Arbeiten stehen und die meisten unserer Verwaltungsprozesse jetzt optimiert sind, wodurch wir effizienter arbeiten und unsere Gemeinkosten erheblich senken können.

Wir waren jedoch nicht nur mit dem Admin beschäftigt (zum Glück!). Wir sind auch in Bezug auf unsere Produktentwicklung erheblich vorangekommen und sind sehr zufrieden mit der Gestaltung der Plattform.

Unser Produkt fertig machen

Die Alpha-Version von Maecenas sah zwar optisch ansprechend aus, es war jedoch noch viel Arbeit erforderlich, um die Produktion vorzubereiten. Daher konzentrierten wir uns auf eine Reihe von Schlüsselbereichen.

Sicherheit

Angesichts der Tatsache, dass unsere Plattform Investitionen verarbeiten wird, ist die Sicherheit von größter Bedeutung. Um die Sicherheit zu erhöhen, mussten viele unserer Back-End-Prozesse gestärkt und zusätzliche Fail-Safe-Mechanismen hinzugefügt werden, um potenzielle Lücken zu vermeiden. Nachdem wir unseren eigenen Experten für Cybersicherheit haben, können wir unser System vollständig prüfen, um sicherzustellen, dass unsere Plattform absolut sicher ist.

Onboarding-Konformität

Entsprechend der Einhaltung der Finanzvorschriften war ein weiterer wichtiger Bereich für uns der Client-Onboarding-Prozess. Nachdem der Prozess von unserem FCC-Compliance-Leiter vollständig validiert worden war, mussten wir sicherstellen, dass der Ablauf und die Benutzerführung ordnungsgemäß implementiert wurden und für unser beabsichtigtes Publikum geeignet waren. Wir verfügen jetzt über eine robuste, skalierbare Lösung, die zum Anwendungsbereich des Pilotprojekts (d. H. Zu begrenzten Gerichtsbarkeiten) passt und eine flexible Struktur darstellt, die erweitert werden kann, um zukünftige Erweiterungen zu unterstützen.

Intelligenter Vertrags- und Auktionsprozess

Die letzte bedeutende Arbeit, die unsere Entwickler beschäftigt hat, ist das niederländische Auktionsverfahren. In diesem intelligenten Vertrag spielt sich der größte Teil des Blockchain-Spaßes ab. Unser Hauptmotiv, Auktionen dezentral abzuhalten, sind die Eigenschaften, die wir uns für den Kunstmarkt vorstellen: Transparenz, Fairness, Offenheit. Eine niederländische Auktion ist ein effizienter Bietungs- und Preisfindungsmechanismus für illiquide Vermögenswerte. Im Gegensatz zu einer traditionellen Auktion garantiert unser niederländischer Auktionsprozess die folgenden Bedingungen:

  • Gebote sind privat und vertraulich. Nur jeder Investor kennt seine Gebotsdetails, nicht einmal Maecenas wird wissen, wie hoch die Gebote sind, bis die Auktion endet.
  • Der Angebotspreis kann nicht manipuliert werden. Dies verhindert, dass Investoren Gebote abgeben und dann schnell kündigen, oder ähnliche Techniken, um zu versuchen, das System zu "spielen" oder andere Investoren auszunutzen.
  • Es besteht kein Risiko für Insidergeschäfte. Bei herkömmlichen zentralisierten Plattformen vertrauen die Teilnehmer auf das Unternehmen, das die Plattform betreibt. In der Regel sind Finanzinstitute Insidergeschäften ausgesetzt, was bedeutet, dass Mitarbeiter, die Zugang zu vertraulichen Informationen haben, diese in unfairer Weise nutzen können, um Geld zu verdienen, indem sie diese Informationen an Dritte weitergeben. Wir wollten sicherstellen, dass dies nicht möglich ist, sodass in unserem Design nicht einmal Maecenas bis zum Zeitpunkt der Abwicklung Zugriff auf Gebotsinformationen hat.

Tokenising Kunstwerke

Die Tokenisierung unseres ersten Kunstwerks ist ohne Frage der wichtigste Meilenstein, den wir erreichen müssen. Aus diesem Grund haben wir fast alle nicht-technischen Ressourcen in die Überwindung der finanziellen und regulatorischen Hürden investiert, um eine effiziente und skalierbare Tokenisierungsstruktur zu schaffen, die leichter gesagt als getan ist.

Um vollkommen transparent zu sein, sind wir auf dem Weg auf eine Reihe von Unebenheiten gestoßen. Wir haben gleichzeitig eine Reihe von Gerichtsbarkeiten erkundet und mit mehreren verschiedenen Unternehmen zusammengearbeitet, die auf Finanzstrukturierung spezialisiert sind, um die optimale Lösung zu implementieren.

Die gute Nachricht ist, dass wir erhebliche Fortschritte erzielt haben und diesem Meilenstein jetzt viel näher sind als vor ein paar Monaten. Die rechtlichen Strukturen, die für ein solch ehrgeiziges Unternehmen erforderlich sind, sind jedoch äußerst komplex, und wir bemühen uns sehr, sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß eingerichtet ist, was notwendigerweise Zeit in Anspruch nimmt. Wir hatten ursprünglich gehofft, die vollständige Beta bis zum ersten Quartal starten zu können, aber unsere oberste Priorität ist es, sicherzustellen, dass wir eine Plattform starten können, auf die wir stolz sind und mit der unsere Benutzer zufrieden sind, auch wenn dies bedeutet, dass der offizielle Start um ein Jahr verzögert wird ein paar Monate.

Obwohl wir uns darüber im Klaren sind, dass diese Verzögerung für unsere eifrige und geduldige Community eine kleine Enttäuschung sein kann, haben wir viele gute Neuigkeiten zu berichten, deren Einzelheiten in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die aufregenden Neuigkeiten der kommenden Wochen.

  • Die Beta-Registrierung beginnt im April und wir werden KYC in Chargen verarbeiten.
  • Bekanntgabe einer Partnerschaft mit einer angesehenen Londoner Kunstgalerie.
  • Veröffentlichung von Details des ersten Kunstwerks, das mit einem Token versehen werden soll (es handelt sich um ein Gemälde im Wert von ~ 5 Mio. USD, das von einem bekannten Künstler und einem bekannten Namen stammt).
  • Wir führen derzeit Gespräche mit Kunstplattformen, die $ ART als Zahlungsmittel akzeptieren.

Was kommt als nächstes?

Wenn Sie sich für unsere Mailingliste angemeldet haben, erhalten Sie eine E-Mail mit Anweisungen zur Teilnahme an der Beta-Version. $ ART-Inhaber erhalten erste Priorität.

Dies sind die Highlights dessen, was Sie von unserem Beta-Pilotstart erwarten können:

  • Ein Kunstwerk eines bekannten Blue-Chip-Künstlers im Wert von ca. 5 Mio. USD.
  • Teilnahme von bis zu 100 Beta-Investoren an einer Privatauktion.
  • Das SPV, das das mit einem Token versehene Kunstwerk enthält, wird seinen Sitz in Europa haben.

Der Pilot wird eine begrenzte Anzahl von Investoren unterstützen, und es gibt einige rechtliche Einschränkungen. Der KYC-Prozess für Beta-Benutzer wird im April beginnen.

Wenn Sie als Beta-Tester am Pilotstart teilnehmen möchten, melden Sie sich bei unserer Mailing-Liste an, um eine erste Benachrichtigung zu erhalten, wenn die Registrierung geöffnet ist.

Klicken Sie hier, um sich für die Maecenas-Mailingliste anzumelden.

Treten Sie unserer Telegrammgruppe bei, um mit dem Team und anderen engagierten Unterstützern zu chatten.

Siehe auch

Was ist das größte Jahr in der Rap-Geschichte?Fünf Tage in Los AngelesMach es falsch Mach es wunderbar falschNachdenken über einen Besuch in KunstmuseenWelche dunklen Geheimnisse halten dich von der FREUDE im Leben zurück?7 große Lehren aus dem Lesen von Tolkiens Herr der Ringe