Veröffentlicht am 01-06-2019

Das torlose Tor (25): Joshus Zen

Joshu begann das Zen-Studium mit sechzig Jahren und setzte es fort, bis er achtzig war, als er Zen erkannte.

Er unterrichtete ab seinem achten Lebensjahr bis zu seinem zwanzigsten Lebensjahr.

Ein Student fragte ihn einmal: "Wenn ich nichts im Sinn habe, was soll ich tun?"

Joshu antwortete: "Wirf es raus."

"Aber wenn ich nichts habe, wie kann ich es dann rauswerfen?" Fuhr der Fragende fort.

"Nun", sagte Joshu, "dann führen Sie es aus."

https://terebess.hu/zen/liangkai/liangkai18.jpg

LAINES KOMMENTAR

Da war etwas im Kopf des Schülers.
Joshu konnte es wie einen Pickel oder ein Furunkel sehen
Auf dem Gesicht des Universums.
Wo stand der Student, um all dieses Nichts zu sehen?

vor>

Siehe auch

Meine KunstWahrheit ist SchönheitWie man wie Olek häkeltITU AI für einen guten globalen GipfelSAPLING # 58 - In Zeilen verloren